Schachverein Seubelsdorf
Willkommen
AKTUELLES
Termine
Spielbetrieb
Turnierberichte
Jugend
Ehrungen
2016-EISCC-Halkidiki
2015-WYCC-Halkidiki
2014-EYCC-Batumi/GEO
2013-DVM U12-Schney
2013-EYCC Budva/MNE
Bund - DSJ
Land - BSJ
Bezirk - BVO
Kreis - CNLK
11-2016-EM Lif
08-2016 Dittrichsh.
11-2015-EM Lif
06-2015-MM Kronach
11-2014-EM Mittwitz
07-2013-MM Lif
10-2012-EM Kronach
10-2011-EM Kronach
2017-Turniere
2016-Turniere
2015-Turniere
2014-Turniere
2013-Turniere
2012-Turniere
2011-Turniere
2017-DJEM-Willingen
2017-BJEM
2016-DJEM-Willingen
2016-BJEM
2015-DJEM-Willingen
2015-BJEM
2014-DJEM Magdeburg
2014-BJEM
2013-DJEM Oberhof
2013-BJEM
2012-Sommerschach
2012-BJEM
2012-DJEM Oberhof
Schulschach
Regeln-Ordnungen
Verein
Links
DWZ/ELO
Spiellokal-Training
Schachgeschichten
Intern-Login
Impressum
Datenschutz
Sofi-2015
Sitemap


Besucher

Jugend - Kreis-CNLK

 

2016

 

06.11.2016 Kreisjugendeinzelmeisterschaft
SVS erfolgreichster Verein bei der KJEM 2016
Lichtenfels

 

2 Pokale, 2 Silber- und drei Bronzemedaillen gehen nach Seubelsdorf!
 

 

Am vergangenen Sonntag fand im Myconiushaus in Lichtenfels die diesjährige Kreisjugendeinzelmeisterschaft statt. Als Ausrichter fungierte wie schon im Vorjahr der  SV Seubelsdorf; die Turnierleitung hatte der Seubelsdorfer Kreisjugendleiter Kilian Mager inne.

Unterstützt wurde Kilian Mager durch ein breites Helferteam:
Christian Gebhardt übernahm zusammen mit Johannes Türk die Turniereingabe in Swisschess, der Essens- und Getränkeverkauf erfolgte durch die Familie Buron und Dagmar Süppel. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die vor Ort beim Aufbau, der Durchführung und dem Abbau geholfen haben, oder aber durch Kuchen- und Sachspenden zum Gelingen der Meisterschaft beigetragen haben!

Mit insgesamt 36 Teilnehmern wurde die Marke des Vorjahres (39) in etwa bestätigt.

Die stärkste Teilnehmerfraktion stellten der SV Seubelsdorf (11) und der  SSV Burgkunstadt (ebenfalls 11), gefolgt vom Kronacher SK (5).

 


 

U8 / U10:

 

In der U10 waren diesmal neun Teilnehmer am Start, wobei Seubelsdorf hier durch Andrei Focsa Lutz, Paul Buron und Lukas Hofmann vertreten war. Letztgenannter erhielt als einziger U8 Spieler des Turnieres, den U8 Kreismeistertitel, wies jedoch mit starken 2,5 Punkten bei seinem ersten Turnier überhaupt nach, dass er diesen vollkommen zu Recht trägt.


Um die Spitze entwickelte sich ein spannender Wettkampf, in den beide Seubelsdorfer U10-Spieler eingreifen konnten. Sowohl Andrei Focsa Lutz als auch Paul Buron konnten in Runde eins Siege einfahren und bildeten zusammen mit Sebastian Quidenus und Jonas Wagner (beide SSV Burgkunstadt) die Spitze.

In Runde zwei glückte Paul Buron eine kleine Überraschung. Mit den schwarzen Steinen bezwang der den amtierenden oberfr. U8 Meister und Turnierfavoriten Sebastian Quidenus. Andrei Focsa Lutz hielt durch seinen Sieg gegen Nora Schmitt (SSV Burgkunstadt)  ebenfalls Kontakt zur Spitzengruppe.

In Runde drei musste Andrei gegen Jonas Wagner antreten und sich diesem in einer intensiven Partie schließlich geschlagen geben. Im Parallelspiel bezwang Paul Buron Robert Kral, sodass es in Runde vier zum Gipfeltreffen der einzigen bisher unbesiegten Spieler kam. Mit den weißen Steinen gelangte Paul Buron gegenüber Jonas Wagner in eine aussichtsreiche Position, musste  jedoch schließlich aufgrund des gegnerischen Konters kapitulieren. Andrei stellte hingegen durch einen Sieg gegen Leam Adlung (TSV Oberlauter) wieder den Kontakt zur Spitzengruppe her.

In der letzten Runde trafen Andrei und Paul direkt aufeinander, wobei Andrei das bessere Ende für sich hatte. Doch am Ende konnten beide zufrieden sein. Durch ihre starken Leistungen errangen Andrei Focsa Lutz die Silber- und Paul Buron die Bronzemedaille, verdienter Gesamtsieger mit fünf aus fünf Punkten wurde Jonas Wagner.

 

 

 

 


 

U12:

 

 

Dieses Jahr nahmen in der U12 insgesamt neun Spieler Teil, womit die Marke des Vorjahres (6) deutlich gesteigert werden konnte. Seubelsdorf war hier, bedingt durch den Umstand, dass einige Teilnehmer des Vorjahres in die U14 gerutscht waren, nur durch Hai Long Le vertreten.

Jener bekam es gleich in der ersten Runde mit dem amtierenden oberfr. U10 Meister Daniel Heinrich zu tun, der trotz aller Bemühungen das Brett als Sieger verließ. Dadurch ließ sich Hai Long jedoch nicht entmutigen und erzielte bereits in der nächsten Runde gegen Constantin Zarske (SK Mitwitz) seinen ersten Sieg.  Den Aufwärtstrend setze er in Runde drei mit einem Erfolg gegen Tjorven Beltz (TSV Oberlauter) fort. In Runde vier musste Hai Long gegen den späteren Gesamtdritten Laurin Partheymüller antreten und sich diesem nach einer langen Partie schließlich geschlagen geben. In der letzten Runde bekam Hai Long spielfrei zugelost und konnte so sein Punktekonto auf drei aus fünf ausbauen. Am Ende stand daher ein guter fünfter Platz zu Buche.

 

 

 


 

U14:

 

 

Die U14 war in diesem Jahr mit insgesamt 10 Teilnehmern die größte Altersklasse des Turnieres Hierzu trug der SV Seubelsdorf mit vier Teilnehmern (Tobias Kolb, Tudor Focsa Lutz, Florian Süppel und Andreas Franke) maßgeblich bei. Die erste Runde verlief  gleich recht erfolgreich für den SVS: Tobias Kolb gewann gegen Mika Fröba (Kronacher SK), Tudor Focsa Lutz bezwang Moritz Gast (SK Weidhausen) und Florian Süppel siegte über Elias Wagner (SSV Burgkunstadt). Lediglich Andreas Franke musste sich Samuel Klapperstück (SV Neustadt) geschlagen geben.

In Runde zwei kam es zum Vereinsduell zwischen Tobias Kolb und Tudor Focsa Lutz. Erstgenannter behielt trotz tapferer Gegenwehr die Oberhand und setzte sich schließlich verdient durch. Florian Süppel musste sich dem von der Wertungszahl her favorisierten Andreas Quidenus (SSV Burgkunstadt) geschlagen geben und auch Andreas Franke zog gegen Elias Wagner den Kürzeren.

In der dritten Runde traf Tobias Kolb auf seinen schärfsten Verfolger Leon Thauer (VfB Einberg Rödental). Jener stemmte sich mit aller Kraft gegen eine Niederlage, erspielte ein Remis und sorgte somit für Spannung vor der letzten Runde. Parallel dazu unterstrich Tudor Focsa Lutz durch seinen Sieg gegen Andreas Quidenus seine Ambitionen, in der Spitze mitzuspielen.

Nicht so erfreulich verlief es hingegen für Florian und Andreas. Beide mussten sich ihren Kontrahenten Samuel Klapperstück und Moritz Gast geschlagen geben.

 

In der letzten Runde lieferten sich Tobias Kolb und Leon Thauer ein packendes Fernduell. Erstgenannter setzte sich zwar gegen Samuel Klapperstück durch, musste jedoch um den Titelgewinn bangen, da Leon Thauer aufgrund der höheren Buchholzzahl durch einen Sieg hätte vorbei ziehen können. Doch die Begegnung zwischen Leon Thauer und Elias Wagner endete Remis, sodass sich Tobias Kolb über den erneuten Titelgewinn eine Altersklasse höher freuen konnte.

Das gute Seubelsdorfer Abschneiden wurde durch Tudor Focsa Lutz abgerundet, der sich durch einen Sieg über Mika Fröba den dritten Platz sicherte und nach Punkten sogar mit Leon Thauer gleichzog.

 

Florian Süppel verabschiedete sich durch einen Sieg über Moritz Gast versöhnlich aus dem Turnier und wurde, bedingt durch die Buchholzzahl Siebter. Andreas Franke belegte nach einer Niederlage gegen Andreas Quidenus Rang 10.

 

 

 

 


 

U16 / U18:

 


In der gemeinsam ausgetragenen U16 und U18 nahmen die Seubelsdorfer Spieler Verena Kolb, Lukas Höppel und Sebastian Werner teil. Da es in der U18 in diesem Jahr wie schon in der Vergangenheit nur zwei Anmeldungen gegeben hatte, wurde bereits in der ersten Runde der U18 Meister ermittelt. Hierbei setzte sich Daniel Völker (SSV Burgkunstadt) gegen Dominik Kessel (VfB Einberg Rödental) durch.

Der Start in die U16 verlief vielversprechend für die Seubelsdorfer. Lukas sorgte gleich zum Start für eine Überraschung. Er erzielte gegen den um über 500 DWZ höher eingestuften Nico Herpich (Kronacher SK) ein Remis!

 

Verena Kolb setzte sich gegen Johannes Quidenus (SSV Burgkunstadt) durch und Sebastian Werner gewann gegen Yannic Franz (SSV Burgkunstadt)

 

In Runde zwei trennten sich Verna Kolb und U18-Spieler Daniel Völker Remis, dasselbe Ergebnis erzielte Sebastian Werner gegen Nico Herpich. Lukas Höppel besiegte parallel Johannes Quidenus.

 

Die dritte Runde hielt das Vereinsduell zwischen Verena Kolb und Sebastian Werner bereit. Jenes gestaltete sich lange ausgeglichen, bis es Verena Kolb schließlich gelang, den entscheidenden Vorteil herauszuholen und diesen in einen Sieg zu verwandeln. Im Parallelspiel musste sich Lukas Höppel dem U18-Meister Daniel Völker geschlagen geben.

In der letzten Runde kam es zwischen Verena Kolb und Nico Herpich zum direkten Duell um die Spitze der U16. Beide schenkten sich wenig und versuchten, den Sieg zu erringen, wobei Nico Herpich schließlich das bessere Ende für sich hatte. Parallel dazu musste sich Sebastian Werner Daniel Völker geschlagen geben. Hiervon konnte Lukas Höppel profitieren, der sich hinter Verena auf Rang drei schob.

 

 

 


 

Das Gesamtfazit fällt sehr positiv aus. Der SV Seubelsdorf stellte nicht nur die größte, sondern auch die erfolgreichste Teilnehmerfraktion, 2 Kreismeistertitel (Lukas Hofmann (U8), Tobias Kolb (U14)), zwei Silbermedaillen (Andrei Focsa Lutz (U10), Verena Kolb (U16)) und drei Bronzemedaillen (Paul Buron (U10), Tudor Focsa Lutz (U14), Lukas Höppel (U16)) gingen an Spieler des SV Seubelsdorf. Dies lässt Vorfreude in Bezug auf die oberfränkischen Meisterschaften aufkommen.

 

Team SV Seubelsdorf

 

Alle Sieger

 

Bericht und Fotos von Kilian Mager

 

 

 

Klaus Wiemann  | klaus@wiemann-ke.de