Schachverein Seubelsdorf
Willkommen
AKTUELLES
Termine
Spielbetrieb
Turnierberichte
Jugend
Ehrungen
2016-EISCC-Halkidiki
2015-WYCC-Halkidiki
2014-EYCC-Batumi/GEO
2013-DVM U12-Schney
2013-EYCC Budva/MNE
Bund - DSJ
Land - BSJ
Bezirk - BVO
Kreis - CNLK
11-2016-EM Lif
08-2016 Dittrichsh.
11-2015-EM Lif
06-2015-MM Kronach
11-2014-EM Mittwitz
07-2013-MM Lif
10-2012-EM Kronach
10-2011-EM Kronach
2017-Turniere
2016-Turniere
2015-Turniere
2014-Turniere
2013-Turniere
2012-Turniere
2011-Turniere
2017-DJEM-Willingen
2017-BJEM
2016-DJEM-Willingen
2016-BJEM
2015-DJEM-Willingen
2015-BJEM
2014-DJEM Magdeburg
2014-BJEM
2013-DJEM Oberhof
2013-BJEM
2012-Sommerschach
2012-BJEM
2012-DJEM Oberhof
Schulschach
Regeln-Ordnungen
Verein
Links
DWZ/ELO
Spiellokal-Training
Schachgeschichten
Intern-Login
Impressum
Datenschutz
Sofi-2015
Sitemap


Besucher

Jugend - Kreis-CNLK

 

2015

 

09.11.2015 Kreisjugendeinzelmeisterschaft
1 Pokal und 3 Medaillen gehen an den SV Seubelsdorf
Lichtenfels

Bericht von Kilian Mager.

Fotos von Kilian Mager, Hans Richter und Johannes Donhauser.

 

Am vergangenen Sonntag fand in den Räumen des Meranier-Gymnasiums in Lichtenfels die diesjährige Jugend-Kreiseinzelmeisterschaft statt. Als Ausrichter fungierte der SV Seubelsdorf, die Turnierleitung hatte der Seubelsdorfer Kreisjugendleiter Kilian Mager inne.

Unterstützt wurde Kilian Mager durch ein breites Helferteam:

Christian Gebhardt übernahm die Turniereingabe in Swisschess

 

der Essens- und Getränkeverkauf erfolgte durch die Familie Kolb und Elvira Werner.

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die vor Ort beim Aufbau, der Durchführung und dem Abbau geholfen haben, oder aber durch Kuchen- und Sachspenden zum Gelingen der Meisterschaft beigetragen haben!

Mit insgesamt 39 Teilnehmern konnte die Marke des Vorjahres (35) überboten werden. Erfreulich hierbei war, dass mit Ausnahme der Bronzemedaille U18 alle Pokale und Medaillen verteilt werden konnten und sogar eine eigene U8-Gruppe gebildet werden konnte.

Die stärkste Teilnehmerfraktion stellte der SV Seubelsdorf (10), gefolgt vom SSV Burgkunstadt (7) und dem Kronacher SK (5)

 


 

Endtabelle Altersklasse U8: 

 

Die U8 bestand aus den Seubelsdorfer Spielern Nils Edner, Paul Buron, Matei Stefan Tabus und dem oberfränkischen U8-Schnellschachmeister Sebastian Quidenus. Folglich wurde ein Rundenturnier mit zwei Durchgängen (also sechs Runden) durchgeführt. Bereits in der ersten Runde gelang Nils Edner ein überraschender Coup:

Nils links, sein Vater Johannes Donhauser Mitte, Sebastian Quidenus rechts

Mit den schwarzen Steinen überwand er in einer spannenden Partie den oberfränkischen U8-Schnellschachmeister Sebastian Quidenus und konnte sich in der zweiten Runde nach einer dramatischen Partie gegen Paul Buron an die Spitze setzen, die er durch einen Sieg gegen Matei Stefan Tabus weiter ausbaute. Dicht auf den Fersen blieb allerdings Sebastian Quidenus durch einen Sieg im Verfolgerduell gegen Paul Buron.

Im zweiten Durchgang standen sich erneut Nils Edner und Sebastian Quidenus gegenüber, letzterer konnte durch einen souveränen Sieg die Vorentscheidung verhindern und gleichziehen. Matei Stefan Tabus erkämpfte währenddessen einen halben Punkt gegen Paul Buron.

In der vorletzten Runde schien nun endlich eine Vorentscheidung gefallen zu sein, nachdem Paul Buron gegen Nils Edner gewann und Sebastian Quidenus das Duell gegen Matei Stefan Tabus für sich entschied. 

Doch durch die Schützenhilfe von Paul Buron, der gegen Sebastian Quidenus überraschend gewann, konnte Nils Edner in der letzten Runde wieder aufschließen, sodass nach sechs Runden Sebastian Quidenus und Nils Edner, sowohl dieselbe Punktzahl wie auch Feinwertungen hatten. Kreisjugendleiter Kilian Mager entschied daraufhin, dass beide den Titel des Kreismeisters erhielten und der Gewinner des Pokales per Blitzvergleich bestimmt werden sollte. In diesem hatte Sebastian Quidenus das bessere Ende für sich.

 


Die Medaillenränge wurden durch Paul Buron komplettiert;

 

Matei Stefan Tabus wurde als jüngster Teilnehmer (5 Jahre) geehrt.

 


 

Endtabelle Altersklasse U10:

 

 

In der U10 waren, diesmal mit 10 Teilnehmern mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr am Start. Seubelsdorf, war hier durch Michael Pohl und Andrei Focsa Lutz vertreten, die beide ihr erstes Turnier überhaupt spielten. Nachdem sich beide in der ersten Runde ihren Gegnern geschlagen geben mussten, kam es in der zweiten Runde zum Vereinsduell, welches Andrei Focsa Lutz für sich entscheiden konnte. Michael Pohl holte sich dafür in der nächsten Runde gegen Julian Leppelt seinen ersten Punkt. In Runde vier musste Andrei Focsa Lutz gegen denselben Gegner antreten und kam hier aufgrund des tapferen Widerstands des Gegners nicht über ein Unentschieden hinaus.

Während sich bei der letzten Runde Michael Pohl dem späteren Gesamtdritten Daniel Heinrich geschlagen geben musste, fuhr Andrei Focsa Lutz gegen Leonie Kirchler seinen zweiten Sieg ein.

 

In der Endtabelle erreichte Andrei Focsa Lutz Rang sieben, Michael Pohl platzierte sich auf Rang neun. (Bild 13)

 


 

Endtabelle Altersklasse U12:

 

Dieses Jahr nahmen in der U12 insgesamt sechs Spieler teil. Während Tobias Kolb als klarer Favorit ins Turnier ging, erhoffte sich Florian Süppel, in den Kampf um die Medaillenränge einzugreifen.

Tobias entschied auch gleich das Auftaktmatch für sich und ließ auch in der Folge nichts anbrennen und beendete in souveräner Manier das Turnier mit der Maximalausbeute von fünf aus fünf.

Für Florian startete das Turnier mit einer Niederlage nicht optimal, allerdings konnte er sich durch einen Sieg gegen Mette Rädisch und ein Remis gegen Sophie Smith wieder zurück ins Turnier kämpfen. Nach der Niederlage gegen Vereinskollege Tobias war eine Medaille noch in Reichweite, allerdings erwies sich Samuel Klapperstück als zu stark. Am Ende stand ein fünfter Platz zu Buche.

 


 

Endtabelle Altersklasse U14: 

 

In der U14 gingen dieses Jahr 9 Spieler an den Start. Der SV Seubelsdorf war durch Tudor Focsa Lutz vertreten, der hier sein erstes Turnier überhaupt spielte. Jener holte gleich in der ersten Runde gegen den späteren Gesamtdritten ein Remis.

Nach einer Niederlage gegen den erfahrenen Leon Thauer, holte sich Tudor Focsa Lutz gegen Andreas Quidenus einen Sieg und erreichte gegen Johannes Quidenus ein Remis. Am Ende einer starken Performance stand in einem ausgeglichenen Feld (Die Plätze vier bis sieben wiesen alle zwei Punkte auf.) aufgrund der niedrigen Buchholzzahl ein siebter Platz zu Buche.

 


 

Endtabelle Altersklasse U16 und U18: 

 


In der gemeinsam ausgetragenen U16 und U18 nahmen die Seubelsdorfer Spieler Sebastian Werner und Lukas Höppel teil.

Lukas Höppel erreichte nach einem Sieg über Kevin Schiller und einem Remis gegen U18-Spieler Felix Furnier mit 1,5 Punkten Rang sechs.

Sebastian Werner erwischte zunächst einen Auftakt nach Maß und konnte sich nach Siegen über Kevin Schiller und Dominik Kessel an die Spitze setzen. In der dritten Runde verlor er jedoch die Führung nach einer Niederlage gegen Daniel Völker und musste diesen vorbeiziehen lassen. Während Daniel Völker in der letzten Runde den Turniersieg klar machte, konnte Sebastian durch einen Sieg gegen Alexander Geiger Rang zwei absichern.

 


 

Weitere Fotos inkl. Kommentare von Michael Kolb:

Die 1., 2. und 3. Plätze in den einzelnen Altersgruppen stellen sich zum Foto

 

Einige TurnierspielerInnen mit ihren Urkunden

 

Jonas Burger erkämpft den 1. Platz in der U18

 

Sonderpokal für den jüngsten Teilnehmer

 

Pokale und Sachpreise

 

Nicht nur kleine, auch große Damen haben ihren Spaß

 

Der Vorsitzende während der Mittagspause

 

Alles schmeckt einfach lecker

 

Unsere schachfreundlichen Preise :-)

 

Der Schmandkuchen

 

Die Kuchenangebote werden rege genutzt

 

Leckere Wurstbrötchen mit Gurke

 

Blick in die Aula des Meranier-Gymnasiums

 

Wer hat sich denn da in unserer Kasse auf 2 Euro verewigt?

 

Klaus Wiemann  | klaus@wiemann-ke.de